· 

Rezept des Monats September

Kürbispfannkuchen mit Sommergemüse

 

Zutaten für 4 Personen:


  • 400 g Butternut-Kürbis

  • 500 ml frische Vollmilch

  • 125 g Kirschtomaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 Aubergine

  • 1 gelbe Paprika

  • 1 Bund Schnittlauch
  • 400 g Bio-Vollkornmehl

  • 2 Bio-Eier
  • 3 TL Bio-Backpulver

  • Salz, Pfeffer

  • 3-4 EL Pflanzenöl

  • 150 g saure Sahne



 

Zubereitung:


 

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Kürbis schälen, 300 g in Spalten schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 25-30 Minuten im Ofen weich garen. Anschließend mit 100 ml Milch zu Mus pürieren, komplett auskühlen lassen.

 

100 g geschälten Kürbis fein würfeln. Tomaten waschen, Zwiebel schälen, Aubergine und Paprika waschen, klein würfeln. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

Mehl und restliche Milch verrühren, dann Eier, Backpulver und 1 Prise Salz dazugeben, zu einem glatten Teig mixen. Langsam das Kürbismus unterrühren.

 

1 EL Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin glasig braten. Übriges gewürfeltes Gemüse dazugeben, ca. 5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

 

1 TL Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, dann eine Kelle Teig hineingeben. Den Kürbispfannkuchen von beiden Seiten backen und danach so weiterverfahren, bis der gesamte Teig verbraucht ist (Pfannkuchen eventuell im Backofen warm halten). Pfannkuchen mit je einer Portion der Gemüsemischung auf Tellern anrichten, einen Klecks saure Sahne darauf geben, mit Schnittlauch betreuen und servieren. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0